Die richtige Terrassenpflege in Sachen Ölung…

Schon einmal Ihre Terrasse gewässert? Sie lachen jetzt, aber das ist kein Witz. Mehr dazu am Ende des Beitrags.

Unser Kunde aus Essen bat uns zum Gespräch und Beratung was wir mit seiner Terrasse machen könnten damit Sie lange schön bleibt. Wir haben dann gezielt hinterfragt wie er den seine Douglasien Terrasse in den letzten Jahren behandelt hat. Die Antwort hatten wir erwartet, bis auf mal mit dem Besen hat die Holzterrasse noch keine Pflegebehandlung erfahren, dabei ist es für eine Echtholzterrasse lebensnotwendige. Ob Lasur oder Ölung, wie hier im Beitrag behandelt, spielt erst mal keine Rolle, aber es ist für die Lebenserwartung von Holzterrassen wichtig sie zu pflegen.

Und wie geht das jetzt?

Es gibt eine Reihe von Dingen die zu beachten sind…

  • Holzart
  • Verlegeart
  • Vorbehandlung
  • Wetter
  • Standort
  • Benutzung
  • Ölung oder Lasur

Welches Holz haben wir den? Bangkirai ist das wohl häufig benutzte Holz (Tropenholz) im Holzterrassenbereich. Doch wird immer mehr Wert auf Nachhaltigkeit gelegt und so gibt es eine Vielzahl von genau so langlebigen Hölzern die Heimisch sind und kontrolliert angebaut werden. Kesseldruckimpregnierte Hölzer reichen dem Bangkirai da schon lange das Wasser.

Haben wir ein glattes oder geriffeltes Holz? Wir bei gartentyp verlegen am liebsten glatt gehobeltes Terrassenmaterial. Es ist einfacher zu pflegen und der Grünspan kann sich nicht so einfach festsetzen.

Haben wir Clipsystem oder die direkte Verschraubung durchs Holz? Beim Chlipsystem sollten wir schon aufpassen das kein Wasser an diesen stehenbleiben kann (Durchrostungsgefahr). Bei der direkten Verschraubung durch das Terrassenholz gibt es 2 Sachen zu beachten, bei geriffelten Hölzern immer die Verschraubung oben drauf und nicht in die Rillen setzten. Bei allen Hölzern gilt auch vorbohren, damit die Holzdiele nicht einreißt und so Verletzungen hervorruft. Bei Glatten Dielen gilt, vorbohren, mit einem Kegelsenker ansenken und Schrauben bündig mit dem Holz verschrauben. Es muss nach 4-8 Wochen nochmals nachgeschraubt werden. Das Holz hat in der Zeit Wasser verloren und die Schrauben können ein wenig raus gucken. Bitte Schrauben Sie immer langsam und behutsam, nehmen Sie sich genügend Zeit bei der Verschraubung. Verletzungen oder sogar abgerissene Schrauben führen zu unschönen Fehlern an der Terrasse und sind vermeidbar.

Neue Terrassen sollten nach der Verlegung 8 Wochen ruhen bevor man sie das erste mal behandelt. Dann haben sich die Terrassen an den Standorte gewöhnt, Sie haben schon einmal nachgeschraubt und die Terrasse hat weiter Wasser verloren. Sollten sich Grünspane angesammelt haben was ungewöhnlich wäre bei solch kurzer Zeit dann mit einem vorher Schrubber entfernen.

Bei älteren Terrasse geht es wie folgt, Terrassen immer abräumen, mit einem Grünbelagsentferner (Immer nach Vorgeschriebene Anwendung des Herstellers umseitig auf der Verpackung) behandeln und abtrocknen lassen. Dann mit einem transparenten Haftgrund bearbeiten.

Das Wetter spielt bei der Pflege Ihrer neuen oder alten Terrasse eine große Rolle. Es sollte kein Regen in den nächsten 24h anstehen und es wäre gut keine 30 Grad zu haben. Ein bedeckter Tag um die 20-25 Grad sind in der Regel da perfekt.

Je nachdem wo eine Terrasse platziert ist, Sonne, Schatten, überdacht oder ganz im Freien oder am Wald muss eine Holzterrasse öfter oder weniger oft gereinigt oder geölt werden.

Umso intensiver eine Terrasse genutzt wird, umso widerstandsfähiger sollte das Material ausgesucht werden.

Jetzt zur Krone der Behandlung, der Ölung. Um auch die maximale Lebenserwartung bzw. die optimale Nutzungsdauer der Terrassenoberflächen nutzen zu können, ist es eine Pflicht Ihre Terrasse zu Ölen oder zu Lasieren. Wobei das zweiter etwas aufwendiger ist wenn man die Anwendung ein Jahr später wieder holen sollte. Da muss man die Fläche anrauhen und wieder lasieren. Beim Ölen wartet man einfach darauf das die Farbe verblasst und ölt erneut. In der Regel hält sich die Farbe bei direkter Sonneneinstrahlung 12- 18 Monate, je nachdem wie dick das Öl aufgetragen wurde.

Und fertig sind wir, oder haben wir etwas vergessen? Dann kommentieren Sie einfach in der Box unten…

Was war jetzt noch mal mit dem ‘Wässern’ der Holzterrasse?

Bei Temperaturen ab 25 Grad und das über Tage, solltet Ihr eure Echtholzterrasse Gießen. Jetzt denke viele hä, Gießen? Nein wirklich um das Holz geschmeidig zu halten und um Rißbilding zu vermeiden empfehlen nicht nur wir sondern alle Holzlieferanten diese Methode. Was spricht schon dagegen 5-10 Minuten seine Terrasse zu wässern.

Bis bald, euer Dominic Lindenberg

2018-06-14T16:50:05+00:00