Sebastian Manns 2017-04-20T10:26:22+00:00

Sebastian Manns

Kurzinterview mit Sebastian Manns

Wie sieht dein eigener Garten aus?

Mein eigener Garten,.. zur Zeit wohne ich noch im elterlichen Haus welches ländlich gelegen kurz hinter Wuppertal liegt. Es ist ein alter Bauernhof mit viel grün drumherum, es ist immer für alle viel zu tun, dort gibt es kein mein und deins. Alle bringen sich ein für ein ansehnliches Großes und Ganzes. Und zur Frage zurück, der Garten hier besteht aus Blumengarten, Spielwiese und Nutzflächen für Tiere. Mit dem Blumengarten kann ich mich jedoch am besten identifizieren.

Wie bist du zum Gärtner gekommen?

Meine Oma hat mich damals als ich noch Kind war mit in den Garten genommen, das ländliche grün hat mir den Rest gegeben.

Hast du eine Vorliebe zu einem Gartenstil?

Ich mag große Gärten, mit einem ausgewogenen Baum und Strauchanteil. Ein paar üppige Staudenbeete und ich bin glücklich.

 

Was ist deine Lieblingspflanze?

Ich finde den Hartriegel sehr schön, er besticht durch sein hängendes Laub, durch große Blüten im Sommer sowie einer leuchtenden Blattfärbung im Herbst. Darf in keinem Garten fehlen.

Was für ein Gartenprojekt würdest du gerne erschaffen wenn du komplett freie Hand hast?

Das ist eine gute Frage, ich träume eigentlich schon die ganze Zeit davon einmal einen Garten aus nur rotlaubigen Gehölzen und Stauden zu erschaffen. Das wäre mal etwas völlig neues aber auch sehr besonders. Bisher fehlte mir hierfür der richtige Kunde.

Was vergessen viele Menschen bei ihrem Garten?

Viele Menschen lassen den Garten einschlafen durch fehlende Düngung oder Unkreativität in der Gestaltung. Garten heißt für mich Leben und ständiger Wechsel der Pflanzen und dies ist nicht auf die Gezeiten gerichtet.
Steine, Wasser, rostiger Stahl und Beton in Kombination mit Stauden und Gehölzen in Höhenstaffelungen angerichtet. Licht unterstreicht das ganze Thema.

Sebastian Manns kontakieren
Oder per Telefon:
0202/5147912